Who is Who - die Hauptfiguren

Zusammen mit den folgenden Hauptcharakteren erleben Sie als Leser die schreckliche Zeit des Nationalsozialismus, von 1933 bis 1945.

Maria Goldberg

[Als die Dunkelheit hereinbrach]

 

Maria ist 12 Jahre alt, als 1933 die Herrschaft der Nationalsozialisten beginnt. Sie bemerkt schnell, wie sich die neue Ordnung ins tägliche Leben einmischt und es besonders Menschen, die als anders gelten, zunehmend schwerer machen, ihr Leben ungefährdet genießen zu können. Da Maria selbst jüdischer Abstammung ist, wird es für sie besonders gefährlich, als die Macht der Nazis wächst und es nicht nur Erwachsene gibt, die diese neue Macht ungeniert auszunutzen beginnen.

Paul Kirchhoff

[Während der Schnee leise fiel]

 

Paul ist 17 Jahre alt, als er im Winter 1942 ein Flugblatt der Widerstandsgruppe Die Weiße Rose findet. Er ahnt bereits seit einiger Zeit, dass sein Vater - ein ehemaliger Kommunist - nicht einfach still daneben steht, während die Nazis das Land mit Unheil überziehen.

Im Februar 1943 muss Paul sich dann selbst entscheiden, ob er weiter stumm zusieht oder zu handeln beginnt.

Fritz Mann

[Als der Wind kälter wehte]

 

Fritz ist elf Jahre alt, als die Nazis an die Macht gelangen. Da sein Vater den Machtwechsel und den Ruck nach rechts, der durch das Deutsche Reich geht, gutheißt, findet sich Fritz in einer Jugendorganisation der Nazis wieder - und das, obwohl er viel lieber Modellflugzeuge bauen, lesen oder seine liebsten Bücher nachspielen würde als mit den uniformierten Kindern zu marschieren.

Liza Giesemann

[Draußen war ein schöner Tag]

 

Liza ist 15 Jahre alt, jüdischer Abstammung und 1942 bereits seit zwei Jahren Häftling im KZ Neuengamme bei Hamburg. Dort muss sie jeden Tag ums Überleben kämpfen, genau wie ihre Familie und ihre Freundin Rebecca. Sie kann sich kaum noch an ihre alten Freunde - Paul, Axel, Maria, Pauline und Peter - und die glücklichen Kindertage in Hamburg-Altona erinnern. Denn jeden Tag muss sie mit ansehen und erdulden, wie skrupellos die Nazis ihre Macht demonstrieren.

Maike Sommer

[Am Himmel lächelte der Mond]

 

Maike ist 10 Jahre alt, als sie in einer Juli-Nacht des Jahres 1944 Hals über Kopf ihr Zuhause verlassen muss. Fortan lebt sie versteckt und versucht das Handeln der Erwachsenen zu verstehen.

Um nicht aufzufallen, wird Maike als Junge verkleidet und tritt fortan als "Carl" auf - nicht leicht, wenn in Gestalt von Micha ein sehr netter Junge ihren Weg kreuzt...

Maike Sommer

[Teil 6]

 

Die Geschichte von Maike geht weiter...


Chronik

2020-01: Seide und Gold (Penvenan #2, Roman) -erschienen

2020-01: Neue Spende ans Altonaer Museum

2019: Jeden Monat eine Spende ans Altonaer Museum

2019-09: Als die Dunkelheit hereinbrach (Roman) als Hörbuch - jetzt bestellen

2019-09: Interview für buechertreff.de

2019-05: Knochen und Stroh (Penvenan #1, Roman) veröffentlicht

2018: Jeden Monat eine Spende ans Altonaer Museum

2018-11: MeerglasHerzen (Roman) veröffentlicht

2018-10: Dear Moon, you go so quietly (LostYouth #4) published

2018-09: Die kalten Augen des Todes (StrandtGuth #04) veröffentlicht

2018-06: Interview für leserkanone.de

2018-05: Interview für Schüler (7. Klasse)

2018-05: Als der Wind kälter wehte (Verlorene Jugend#5) veröffentlicht

2018-03: WebShop online!

Facebook